Leipziger Buchmesse 2017

Das ganze Jahr über freue ich mich auf die Leipziger Buchmesse, so auch wieder dieses Jahr. Eine Virusinfektion hätte mir fast einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber dann ging doch alles gut und wir konnten früh am Freitagmorgen Richtung Leipzig starten.
Mein Mann und ich hatten das Hotel sehr früh gebucht und es hat sich gelohnt. Bereits von unserem Zimmerfenster aus konnten wir die Messe sehen. Näher kann man, glaube ich, kaum übernachten, außer man Zeltet 😉

Nach fünf Stunden Fahrt kamen wir bei wunderschönen Wetter bei der Messe an und stürzten uns ins Getümmel.

Vorsorglich hatte ich mir einen Plan gemacht wann und wo welche interessanten Vorträge oder Treffen/Lesungen stattfinden würden. Neben einem Vortrag zum Thema »Marktforschung für Autoren« und einer Diskussion über »Literatur Agenturen und Selfpublisher«, war ein absolutes Muss für mich natürlich der Besuch beim Wölfchen Verlag, bei dem ihr meine Lulea Bücher finden konntet.


Leider verließ mich am Nachmittag mein Glück und ich musste wegen einer gemeinen Migräneattacke die Messer früher als geplant verlassen. 🙁

Es gab ja die letzten Tage einige Diskussionen darüber, ob die MCC weiterhin zeitgleich zur Buchmesse stattfinden sollte. Ich persönlich kann mir die LBM nicht ohne die vielen Cosplayer vorstellen. Sie geben diesem Event eine ganz besondere Atmosphäre, die ich sehr vermissen würde.

Am Samstag war ich zum Glück wieder fit. Schnell merkte ich aber, dass ich meinen Messeplan viel zu voll gepackt hatte. Um 11 Uhr fand mein Meet & Greet beim Wölfchen Verlag statt. Ich habe mich sehr über die vielen bekannten und neuen Gesichter gefreut, die ich dort treffen durfte. Ich hoffe, wir bleiben auch nach der Messe weiter in Kontakt und sehen uns nächstes Jahr wieder. Leider habe ich so gut wie keins der Fotos, die gemacht wurden, aber vielleicht werden ja bei Facebook noch ein paar markiert. Ich würde mich freuen. Hier auf dem Foto seht ihr die liebe Nici von Nicole´s Lesewelt

Die Lesung von Thomas Thiemeyer fiel leider aus. Er hatte leider nicht so viel Glück wie ich und musste die Messe wegen Krankheit absagen. An dieser Stelle wünsche ich noch einmal gute Besserung!

Bei den Wortstürmer Autoren lernte ich die liebe Anja Berger kennen, mit der ich bis jetzt nur über Facebook Kontakt hatte. Es ist doch immer wieder schön, die Menschen hinter den Profilen kennen zu lernen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg für deine Bücher und noch mal lieben Dank für die schönen Goodies.
Auch der lieben Tanja Neise bin ich wieder über den Weg gelaufen. Leider hatten wir nicht viel Zeit zum Quatschen, aber es war schön, dich wieder zu sehen. Ich sag einfach mal bis nächstes Jahr 😉
Der beste Vortrag für mich an diesem Messe Samstag war der zum Thema »Professionelles Vorlesen«. Bei keinem anderen Vortrag habe ich so viele gute und umsetzbare Tipps bekommen. Also nie wieder vor einer Lesung Kaffee oder Orangensaft trinken *gg* Vielen Dank an BOD für diesen Messebeitrag!

Kurz vor Schluss traf ich beim Wölfchen Verlag noch die liebe Lea Phelina, die ich bereits 2015 auf der Messe kennenlernen durfte. Ich habe mich sehr über das Wiedersehen gefreut. Wir haben uns so verquatscht, dass ich alle restlichen Termine von meinem Messeplan streichen konnte. Schön war es 🙂

 
Mehrfach wurde ich gefragt, wann denn endlich der dritte Lulea Band erscheint. Leider hat es nicht geklappt, auf der Messe das neue Cover zu präsentieren, aber ich sehe das Licht am Ende des Tunnels und hoffe, den Text bald an die Testleser geben zu können. Mein Ziel ist es, dass »Lulea und die Magie der Kristalle« im Sommer erscheint.

Nur bleibt mir nur noch zu sagen »Nach der Messe ist vor der Messe« ob es nun Frankfurt wird oder erst die LBM 18 weiß ich noch nicht, aber ich freue mich jetzt schon und hoffe euch alle dort wieder zu sehen.
Vielen Dank für zwei schöne Tage!
Eure
Felizitas <3

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.